RSS

Archiv für den Monat März 2013

Taube Gebärdensprachdolmetscher „diskriminiert“ gehörlose Dozenten

https://www.facebook.com/simone.lonne/posts/350343261743571

Simone Lönne beschwerte sich zurecht über Facebook bei der Deutscher Gehörlosen-Bund, weil sie sich als Dozentin angeblich diskriminiert fühlte, warum sie trotz ihre hohe Gebärdensprachkompetenz nicht mehr Texte im Internet übersetzen durfte. Eigentlich ist Deutscher Gehörlosen-Bund bekannt für Gleichstellung sowie Bekämpfung von Diskriminierungen für hörbehinderte Menschen, doch was Deutscher Gehörlosen-Bund ihr wahres Gesicht gezeigt hat, ist leider weit gefehlt. Das bedeutet, jeder müssen sich jeden Tag aufs Neue also für sich selber kämpfen und nicht dank durch tolle Gesetze am Strand sonnen. Der größte Profiteur ist ausgerechnet ein gehörloser Jude namens Mark Zaurov, er ist staatlich geprüfter taube Gebärdensprachdolmetscher und auch gleichzeitig Dozent und grinst über allen wie eine Sonne. Er meinte via Facebook selbst: „Kontrastiver Unterricht ist nicht zu vergleichen mit Übersetzungsarbeiten!“

 
4 Kommentare

Verfasst von - 30. März 2013 in Gebärdensprachdolmetscher

 

Schlagwörter: , ,

Verkaufen Gehörlosen Stadtverbände Viagra?

Kurios aber wahr! Kürzlich habe ich aus Zufall was sehr interessantes entdeckt. Wenn man in Google „Net Gest Gehörlosen Netzwerk“ oder ähnliche Begriffe eingibt, sieht danach http://www.net-gest.de mit Viagra-Text wie Viagra kaufen. Kein Rezept erforderlich ist. Einfache Auftragsabwicklung. Garantiert höchste Qualität und absolute Privatsphäre“ und klickt dann diese Seite wenn man auf eine Seite von http://www.net-gest.de, die zur Netzwerk der Gehörlosen Stadtverbände e.V. gehört, kommt.

In diesem Moment mit verdutzem und auch ungläublige Blick auf dieses Text, habe ich gedacht spinnt Google? Nein! Andere Suchmaschine wie Yahoo etc. tauchen auch ähnliche Texte auf. Einmal kurz gegoogelt und schon härtet sich der Verdacht, ob Netzwerk der Gehörlosen Stadtverbände e.V. Viagra für gehörlosen Männer verkaufen will? Was steckt eigentlich dahinter? Der absolute Spaßgarant, wenn gehörlose Männer grad politisch nix läuft, nur weil immer mehr Powerfrauen wie Julia Probst oder Christine Linnartz an die dominierende Macht der Männer im politischen Bereich kratzt? Oder liegt es an schwindende Mitgliederschwund, vielleicht könnte dank durch spezielle Viagra Bevölkerungsexplosion, pardon, Mitgliederwachstum verhelfen? Siehe Screenshots-Beweise unten und google Euch mal selbst:

net gestBild

(Bildquelle: Screenshot)

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 25. März 2013 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , , ,

TOP 3 OF der bestesten Verhörer #schwerhörig

Ich stelle gerade fest, wieviele Themen ich in letzter Zeit hier über Gehörlosigkeit gebloggt habe. Diesmal geht´s um Schwerhörigkeit, die wegen ihrem schlechtem Gehör immer alle falsch verstehen. Hier die lustigsten Missverständnisse:

1. Missverständnis:
Ich traf mich mit ein paar Freunden im Kneipe und redeten, was wir am Abend machen könnten. Da sagt eine Freund zu mir: „Du, er gibt eine Runde Tequila aus.“ Ich sagte dann: „Aha…“ Nach einigen Momenten musste ich grübeln, was er wirklich gemeint hat. Dann fragte ich ihn nocheinmal: „Er gibt sich als KILLER aus?!“
Den Blick des Erwähnten werd ich nie vergessen.

2. Missverstädnnis:
Ich habe mit meine Lehrerin damals über meine Klausur gesprochen.

Meine Lehrerin: „…das ist ein Kriterium“
Ich: „Was, ich bin ein Bakterium???“

3. Missverständnis:
Er: „Musst Du jetzt aufs Klo gehen?“
Ich: „Nein, vielleicht später, jetzt aber nicht. Warum?“
Er: „…was hast Du gerade verstanden?“
Ich: „…?“
Er: „Eigentlich wollte ich dich fragen, ob Du nochmals auf Play drücken kannst.“

 
3 Kommentare

Verfasst von - 21. März 2013 in Schwerhörige

 

Schlagwörter: , , ,

Die heiligen Untertitel #papst

Die Welt hat seinen neuen Papst, und das erste Fernsehgottesdienst wurde am 14. März 2013 live übertragen. Überraschenderweise strahlte das Fernsehsender die Sendung mit Videotext-Untertitel aus! Was war passiert? Nicht viel – ein katholischer „Seelendienst (Gehörlosendienst)“ verlangte vom Fernsehsender, dass die Sendung untertitelt werden soll. Auch EinAugenschmaus meldete sich zu Wort und wünschte eine Untertitelung. Hat Julia Probst seine fromme Seite gefunden oder befindet sie sich jetzt auf dem Pfad der Tugend?

Von wegen. Die „Arbeitsgruppe Untertitel oder Sign-Dialog“, hat lange nichts von sich hören lassen. Das Einzige, was die Arbeitsgruppe in den letzten 12 Monaten zustande brachte, ist eine leichte Überarbeitung ihrer Untertitel-Statistikquote.

Da kam doch die Live-Übertragung der Messe genau zur rechten Zeit! Denn welcher Sender könnte schon einen frommen Wunsch abschlagen? Tatsächlich versprach Fernsehsender, die Sendung zu untertiteln. Man werde sich jedenfalls darum bemühen. Und es klappte sogar…

Das war aber auch nicht schwer für den Deutscher Sender: Einen Tag vor der Live-Übertragung wurde die komplette Rede des Papstes an die Fernsehsender geschickt. Man musste die Texte nur noch zu Untertiteln verarbeiten. Gesagt, getan. Es gab aber nur wenige Erläuterungen für Gehörlose. Einige Fernsehsender hätte auf seinen Untertitel-Archiv zurückgreifen sollen! Da gibt es viele wirklich schöne Erläuterungen. Vielleicht das nächste Mal. Dann könnten die Untertitel so wie im unseren Entwurf unten aussehen…

(Die Untertitel / Erläuterungen in der rechten Spalte entstammen zu 100% vom untertitelten Spielfilm „Die Stunde des Patrioten“ mit Harrison Ford)

Szene im TV: Untertitel (Erläuterungen):
============ ============
– Papst ist noch nicht da. Orchester spielt Musik. „Streichinstrumente spielen eine liebliche Melodie“
– Menge wartet immer noch „Aus Stille kommt ein Lied des Leidens“
– Limousine mit Papst fährt heran „Sattes Brummen“
– Limousine bleibt stehen „Das Auto schnurrt wie ein Kätzchen“
– Papst und Leibwächter steigen aus und gehen zur Messe „Die Männer schleichen wie Katzen“
– Papst steht vor dem Pult und blättert in der Bibel „Streichinstrumente untermalen die Gedanken“ und „Papier raschelt“
– Wind bläst „Der Wind pfeift eine eigene Melodie“
– Der Papst schaut nach oben zu den Wolken „Wind peitscht ins Gesicht“
– Das Wetter verschlechtert sich „Gewitterwolken zucken“
– Orchester spielt Musik „Musik schmettert wie eine Hymne“
– Das Gewitter fängt an „Blitz und Donner zerschneiden den Himmel“
– Der Papst versucht das Gewitter zu ignorieren, erste Regentropfen fallen herab „Der Wind tobt um die Wette mit dem Regen“
– Es regnet „Naturgewalten schlagen unerbittlich aufeinander“
– Der Papst verpasst eine Stelle, Kardinal Miller stubst ihn von hinten an „Miller haut Jack empfindlich in die Seite“
– Der Papst erschrickt, tritt zurück und erwischt das Hühnerauge des Kardinals „Miller schreit wie ein Tier“
– Regen prasselt hernieder „Regen prasselt hernieder“
– Die Messe wird unterbrochen, der Papst geht weg „Gehetzte Schritte“
– Papst fährt weg „Auto schnurrt wie ein Kätzchen“
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 17. März 2013 in Untertitel

 

Schlagwörter: ,

Tilburg zahlt Hure für Schwerbehinderten

http://www.spiegel.de/panorama/prostitution-gemeinde-zahlt-hure-fuer-schwerbehinderten-a-164762.html

Die niederländische Stadt Tilburg bezahlt einem Schwerbehinderten einmal im Monat den Besuch einer Prostituierten. Jahrenlang hatte der Mann um diese Dienstleistung gekämpft. Geschafft hat er es durch die städtische Gesundheitsbehörde, die ihm bestätigte nach einem Besuch wesentlich ruhiger zu sein und weniger Medikamente zu verbrauchen. Der Schwerbehinderte hat keine andere Möglichkeit seine sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Er sitzt im Rollstuhl und kann seine Arme nicht bewegen.

Ist das vielleicht ein schwarzer Humor? Und außerdem ist das auch merkwürdig, daß eine Stadt dem Behinderten zum Vögeln bezahlt. Aber irgendwie hat jeder Recht auf sexuelle Befriedigung, auch diese Schwerbehinderte. Also da schau her, ist sogar besser als Schwerbehindertenausweis-Rabatt!!!!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 14. März 2013 in Barrierfreiheit

 

Schlagwörter: , , , , ,

@EinAugenschmaus betreibt nur mediale Hetze gegen FDP

http://meinaugenschmaus.blogspot.de/2013/03/kleiner-einschub-zu-bruderle.html

Wie man „EinAugenschmaus“, egal ob in seinem Blog oder Twitter, sehr häufig zu beobachten ist, warum sie besonders vieles negatives über FDP schreibt und denkt. Leicht zu durchblicken.

jp_fdp2 (Quelle: Twitter)

Andere Twitter-Beweise:
jp_fdp1
jp_fdp(Quelle: alle Twitter)

Pauschale Hetze ist eben nicht mit der freiheitlichen Grundordnung unseres Grundgesetz zu vereinbaren. Sie kritisiert eben nicht, sie beschuldigt, sie pauschalisiert, und hetzt und das ist Diskriminierung und Diskriminierung allein aufgrund einer Körpersprache von Rainer Brüderle aus der Nazizeit (Nazivergleiche) ist eben nicht erlaubt! Das was sie da betreibt hat nichts, aber auch gar nichts mit Liberalismus und freiheitlichen Grundwerten zu tun, sondern ist nur stumpfe, naive, peinliche und undifferenzierte Hetze. Piratenpartei sei angeblich sozial-liberal, komisch!

Es gibt ein paar Informationen, wie FDP sich natürlich im Bereich Untertitel einsetzen und gemeinsam mit andere Parteien Lösung finden. Beispiel: http://www.das-parlament.de/2011/49-50/KulturMedien/36909659.html oder auch die Mitteilung von Gehörlosen-Bund über FDP Sachsen: http://www.gehoerlosen-bund.de/dgb/index.php?option=com_content&view=article&id=157%3Aregierungsvereinbarungmehruntertitelinsachsen&Itemid=91&lang=de

 
2 Kommentare

Verfasst von - 11. März 2013 in Politik

 

Schlagwörter: , , , ,

Nationaler Aktionsplan – Menschen mit Behinderungen

Die Bundesregierung will mit einem Nationalen Aktionsplan den etwa 9,6 Millionen Menschen mit Behinderungen in Deutschland das Leben erleichtern. „Silent Writer“ gibt Ihnen einen kleinen Überblick, was dahinter steckt:

  • Taubstumme werden wegen Ruhestörungen nicht mehr strafrechtlich belangt
  • Gebärdensprache wird Pflichtfach ab der 5. Klasse
  • Amputationen müssen zukünftig ohne Kreis- oder Kettensäge durchgeführt werden
  • Blinde und Taubblinde bekommen freien Eintritt in alle Lichtspielhäuser, müssen aber weiterhin die vollen Fernsehgebühren zahlen, auch wenn sie nur zuhören bzw. über taktile Gebärden mitbekommen. Dafür erhalten sie mit jedem Einkauf im Supermarkt sechs zusätzliche Treuepunkte.
  • Para- und Deaflympics finden nun alljährlich statt und sollen von jedem Fernsehsender im Hauptabendprogramm übertragen werden
  • Legastheniker dürfen schreiben wie sie lustig sind
  • Bahnhofsaufzüge werden mit Wohlfühlecken ausgestattet
  • Nichtbehinderte werden eine Steuerklasse hochgestuft und müssen gegebenenfalls einen Spastiker-Zuschlag abtreten
  • Wohngruppen der Lebenshilfe e.V. kümmern sich auch um „Normale“
  • Rollstuhlfahrer werden in Auto- und Fahrradwerkstätten bevorzugt behandelt und können sich vom ADAC kostenfrei abschleppen lassen
  • Kleinwüchsige über 12 Jahren dürfen uneingeschränkt Achterbahn fahren
  • Jeder Pflegefall kann sich als Kanonenfutter für Bundeswehreinsätze zur Verfügung stellen
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. März 2013 in Politik

 

Schlagwörter: