RSS

Deaflympics Sofia 2013 – Kuriositäten des Tages

29 Jul

Spiel des Tages: Tischtennis – Schwimmen – Panne

Ein hartes Schicksal traf die Zuschauer beim Eintritt ins Sporthalle: Schon beim Eintritt im Sporthalle staunten wir nicht schlecht, in diesem Moment sah es wie Winter-Deaflympics aus. Eishockey-Halle pur mit überall hohen typische Eishockey-Banden zu sehen. Alle Tischtennisspieler müssen sogar im Eishockey-Sporthalle betreten, eigentlich gefühlte Winter-Deaflympics – bei den Hörenden wäre dies undenkbar. Zuschauer, zieht euch warm an! Somit wurden alle Tischtennisspieler nun aus Pinguinen gemacht, die seit Tagen auf eigentliche Eisfläche betraten.

Die deutsche Tischtennisspielerinnen sahen ein gutes Ergebnis voraus, alle waren vor dem Spiel sehr gelassen. Den Deutschen wurde angst und bange, als sie die Asiaten beim Training vor dem Spiel beobachteten – sehr routinierte Bewegungen, tolle Schläge und professionelle Techniken, fast jedesmal ein Treffer. Leider verlor die deutsche Tischtennis-Damen gegen China mit 0:3. Das ist nach der 0:3-Niederlage die bitterste Erkenntnis für die deutsche Damen. Hoffentlich haben die deutsche Tischtennis-Cracks mit Eishockey nicht verwechselt.

Beim Schwimmen war Deutsche mit ihren Leistungen mal zufrieden und mal nicht. Auch tröstende Worte und Lob von der deutschen Mannschaft konnten sie nicht aufmuntern. Zu stark sind die andere Konkurrenten vor allem aus Osteuropa. Sehr auffallend, die Chinesin He Yue Yue liess sie im 400m-Stil alle anderen weit hinter sich. Wo der Letzte und Vorletze im Schwimmbecken die Bahnrichtung wechselte, war die Chinesin bereits am Ziel und brachen viele Weltrekorde, sogar um 4 Sekunden schneller als Yues Teilnahme aus dem Jahr 2009. Riecht nach chinesische Doping?

Bei den Deaflympics hatten noch andere Pech: Einer jungen Frau wurde das Auto komplett mit allen Koffern und Papieren gestohlen. Weil das am späten Nachmittags passierte, schickte die Polizei das Opfer wieder zum Hotel. Erst morgen sollte sie wiederkommen!

Bisher haben die Organisatoren die offizielle Medaillenspiegel, egal ob im Homepage oder Social Media, nichts erschienen, so dass viele Länder immer noch Unwissenheit herrschen. Ich rücke schon mal der inoffizielle Medaillenspiegel raus, aus deutscher Sicht wird aktuell wohl ähnliche Beute wie in Taipei erwartet sein. Dank verschiedene Schwimmdisziplinen dürfen die Russen beliebig mehrere Medaillen erbeuten und führen die Russen  aktuell im „inoffizielle“ Medaillenspiegel nahezu uneinholbar an.

Nun etwas „internes“ zum Deutscher Gehörlosen-Sportverband (=DG-SV). Immer mehr hageln Kritiken an DG-SV, weil vielen den Eindruck haben, manchen Fans gefällt es nicht, wenn gebärdensprachkompetente Funktionäre oder Sportler selbst wie „stimmgeölte Medienprofis“ lautsprachlich sprechen und die Aufmerksamkeit auf der Hörenden gerichtet ist. Ein Facebook-User spottete, dies sei kein Deaflympics, sondern Orallympics.

Gewinner des Tages: Wie immer die südafrikanische Volleyball-Mädchen, die spielerisch immer noch schwer gegen die Gegner auseinandersetzen müssen und trotzdem glücklich sind.

Verlierer des Tages: Die bulgarische Ordner – um von der einen Seite der Zuschauertribüne des Schwimmbeckens zu der anderen zu kommen, muss man das komplette Gebäude umrunden (500m), weil die Ordner es so wollen!

 

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: