RSS

Warum nicht Lautsprache für Gehörlose? Spiegel-Artikel Lippenlesen @EinAugenschmaus

21 Jun

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/julia-probst-twittert-als-einaugenschmaus-zur-em-a-839557.html

Durch den Spiegel-Artikel über das Thema Lippenlesen von Julia Probst besser bekannt als EinAugenschmaus ist mir interessante Gedanken gekommen. Uns ist es bekannt, dass Julia Probst lautsprachlich und problemlos Lippenlesen beherrschen kann. Und sie selbst bezeichnet sich laut ihre eigene Angaben, sie sei gehörlos.

Jetzt kam mir die Gedanke. Lippenlesen und gehörlos? Warum nicht Lautsprache für Gehörlose?

Wir wissen, die Gebärdensprache ist eigenständige Sprache der Gehörlose, wobei sie untereinander als eigene Kommunikationsbasis unterhalten und sich dabei wohl „fühlen“. Bedenke dabei, sind leider viele Gehörlose nicht genug die Lautsprache gefördert worden. Trotzdem brauchen viele Gehörlose und auch leider einige Schwerhörige Gebärdensprache, weil das Lippenablesen und Lautsprache für sie zu anstrengend ist.

Es ist faszinierend, dass viele Gehörlose die lautsprachliche Erziehung als Zwang empfinden, obwohl viele auf Mundbild (ist ja auch eine stumme Lautsprache) angewiesen sind. Siehe z.B. Mundbild „Völkerverständigung Sprachlos“

Lieber augenschmausende Lippenlesen als schlechte Gebärden zu lesen! ;0)

1. Update 22. Juni 2012: Es hatte mal ein Film „Der Schulwitz“ von Gunter Trube (ehem. Gunter Puttrich-Reignard) und Christina Schönefeld gegeben. (konnte leider das Filmauschnitt im Internet nichts finden). Dafür gibt´s Manuskript von Taubenschlag. http://www.taubenschlag.de/html/ssh/1168.html – Siehe 1. Teil Gehörlosenschule sehr passend zum Thema.

2. Update 23. Juni 2012: 


(Quelle: Twitter)

Als @phoeni über ihre Bedenken zwischen Lippenlesen und Überwachungsstaat via Twitter hingewiesen hat, kam da mir der Geistesblitz. Es gibt ein Film und der heisst „Das Leben der Anderen“: Das Film zeigt über das System wie in der DDR Einschüchterung, Demütigung und Überwachung durch das System, bis ins Detail geplant und akribisch ausgeführt. Sehr beklemmendes Szene.

Man muss sich ungefähr wie in der DDR vorstellen, was passiert wenn während der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien aussehen könnte. z.B. Brasilianische Nationalmannschaft wollen bei der WM 2014 im eigenen Land unbedingt den WM-Titel holen und hat da eine Idee, wie man taktisch während des Spiels noch mehr herausholen kann. Nationaltrainer von Brasilien und sein Team braucht nur noch mit Ohrhörer, Lippenleser, Übersetzer und Diskreter (so ähnlich was man alles braucht), um ihre Gegner irgendetwas abzuhören können. Das heisst also brasilianische Nationalmannschaft hat die deutsche Nationalmannschaft (DFB) „ausspioniert“ und macht mit Lippenlesen ein sehr gutes Geschäft.

Was ich aber nicht verstehe. In Leipzig gab es Demo (1989), sind früher die 1989 zu Tausenden auf die Straße gegangen, weil sie gegen die Bespitzelung demonstrieren wollten, und heute? Jetzt wo sie auf dem Weg zurück in einen „Überwachungsstaat“ sind, ist es heute allen egal. Wahrscheinlich wollen die Deutschen gar nicht die Grundrechte die ihnen zu stehen. Sonst muss ich dann als nächstes an solche Filme wie „V wie Vendetta“ und „Gattaca“ denken, wie die deutsche Nationalmannschaft später aussehen könnte um weiter erfolgreich spielen zu können…

Advertisements
 
30 Kommentare

Verfasst von - 21. Juni 2012 in Lippenlesen

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

30 Antworten zu “Warum nicht Lautsprache für Gehörlose? Spiegel-Artikel Lippenlesen @EinAugenschmaus

  1. Janin

    21. Juni 2012 at 17:44

    Es ist für mich unverständlich, wie die Gehörlosen massiv fordern. Mittlerweile gibt es bei dieser Denkweise schon eine Änderung und in vielen Gehörlose- und Regelschule bringt man den Kindern nun auch die Gebärdensprache bei, bzw. führt den Unterricht in Gebärdensprache durch. Das Sprechen wird für Gehörlosen heute verachtet, obwohl sie das Wort „taubstumm“ als verpönt angesehen wird. Wenn die Gehörlosen der Begriff taubstumm nicht haben wollen, warum haben die Gehörlosen dann die Lautsprache erlernt oder sollen/müssen sie lautsprachliche Förderung im Unterricht oder bei Logopädie teilnehmen? Krasser Widerspruch!

     
  2. deafleaks

    23. Juni 2012 at 07:07

    Reblogged this on Deaf leaks.

     
  3. Cognita

    24. Juni 2012 at 00:56

    Hallo!
    Wie ist das eigentlich mit dem Lippenlesen?
    Ich hab mal gelesen, daß man nur ca. 40% auf diese Weise verstehen kann (schätze mal, daß es da ziemlich große individuelle und auch situative Unterschiede gibt) – stimmt das?

     
    • hewritesilent

      24. Juni 2012 at 07:23

      Das mit Lippenlesen ist ganz individuell, ist doch klar! Wieviel %? Keine Ahnung! Vieles hängt vom Wortschatz ab. Ist er eher bescheiden ausgestattet, kann auch entsprechend weniger verstehen. Auch das Mundbild des Sprechenden ist nicht zu verachten, schmale Lippen und Vollbart sind völlig out…

      Der komplizierte Inhalt, die schnelle Redensart, der ewig grinsende Mund, Dialekt, das Reden hinter dem Rücken (!!!) und andere ungünstigen Begebenheiten können das Ablesen auch wesentlich erschweren oder gar unmöglich machen.

       
  4. Cognita

    24. Juni 2012 at 13:33

    Danke für Ihre Antwort! Ich habe mir mal Ihren Blog-Beitrag https://hewritesilent.wordpress.com/2011/04/13/in-aller-freundschaft-trugerischer-kommunikation/ gestern gelesen. Und jetzt nun die Frage: In Filmen oder Serien werden gelegentlich Gehörlose gezeigt, die alles von den Lippen ablesen – falsche Darstellung?

     
    • hewritesilent

      24. Juni 2012 at 14:08

      In der Theaterszene können einige Leute aus beruflichen Gründen perfekt Lippenlesen – warum nicht auch Gehörlose? Sicher gibts sowas.

      Dafür muss man aber sehr gescheit sein, um die gesprochenen Sätzen zu kombinieren und die „dropped frames“ zu vervollständigen!

       
  5. Cognita

    24. Juni 2012 at 14:57

    Ich weiß nicht, ob das Theater ein gutes Beispiel ist, immerhin kennen die Schauspieler ihren Text ja und das Eingesagte ist nichts Neues.

     
    • hewritesilent

      24. Juni 2012 at 16:38

      Sicher, ist ein bekannter Trick der Kieberei. Die gehen manchmal zum Theater und holen einen von der Bühne runter und schleppen ihn zum Revier, um z.B. in dem Video der Überwachungskamera das Mundbild des Täters zu entschlüsseln. Dafür gibts zwar auch Gutachter, die sind aber nicht so helle und fantasievoll wie die vom Theater! Schon mal einen alten, senilen Gutachter gesehen, der folgendes vom Mund eines messerbewaffneten Räubers rausgelesen hat: „Pfoten hoch zum Himmel, Pferdegesicht! Rück deine blauen Scheine raus oder deine Grossmutter strickt für dich Bald-Eunuch nur noch Unterhosen ohne Schlitz!“

       
  6. Cognita

    24. Juni 2012 at 17:54

    Sehr witzig, du Scherzkeks! 😀

    Und im Ernst wenn ich Lautsprachbegleitende Gebärdensprache nehme im Deutschunterricht hab ich keine Stimme dabei, wozu auch, darum geht es, aber wenn Schwerhörige dabei sind haben sie das Recht auch zu hören? Oder bist anderer Meinung?

     
    • hewritesilent

      24. Juni 2012 at 18:41

      Du glaubst Schwerhörige können nicht Lippen ablesen? 😀

       
  7. Cognita

    25. Juni 2012 at 13:24

    Aber ich bin ich bin interessiert, daß mal uns einigen kann:
    Es kann nicht die LAUTsprache (LBG) hilfreich sein, sondern eigentlich die MBBG (MundBildBegleitendeGebärdensprache), denn man liest ja die Lippen ab, weil man die Stimme – Lautsprache eben – nicht hören kann. Meinetwegen kann es auch die SBG (Schriftsprach Begleitender Gebärdensprache) sein, vorausgesetzt die Gehörlosen müssen Schriftsprache einwandfrei lesen können.

     
  8. kia

    26. Juni 2012 at 20:06

    Cognita, Vergiss es! Also du selbst sollst dich fragen, warum es Umgangssprache (Alltagssprache) gibt?

    Ein wichtiges Hauptthema Bildung für GL ist bilinguale Methode/Erziehung (DGS und Schrift-/Lautsprache)

     
  9. Cognita

    27. Juni 2012 at 11:39

    Hewritesilent, was tun dir weh?

    Kia, warum soll ich vergessen? Ich möchte hier umfassende Diskussion führen. Bloß bei der Grammatik und Lippenlesen passt sehr gut für LBG an, denn über die DGS mit ihrer eigenen Grammatik gehts unmöglich. Jeder Versuch, über Gebärde – auch Fingeralphabet – den grammatikalischen Aufbau einer Sprache zu erklären, führt unweigerlich zur LBG, der besten Methode zum erlernen der Grammatik einer anderen Sprache. Die Frage ist bei dir, wie du auf DGS und Lautsprache kommst. Die Augen der Gehörlosen ist nicht dafür gebaut um Lippen abzulesen, drum liegt die Grenze bei 30% was beim Lippenlesen verstanden wird. Lippenlesen und Grammatik. Wie kommt das, dass Gehörlose so schlecht im deutsch ist? Lehrer schuld durch Lautsprache? DGS schuld? Mangelnde Lesekompetenz schuld? Ich habe gehört und gelesen, viele Gehörlose schieben ganz federleicht Schuld auf Lehrer. Wahr oder unwahr?

     
    • hewritesilent

      27. Juni 2012 at 12:49

      @Cognita: Du musst mit deinen Enttäuschungen leben. Ich muss sogar mit meiner schlafen. 😀

       
  10. kia

    27. Juni 2012 at 16:52

    @Cognita, anscheinend bist du eine frische Anfängerin.

     
    • hewritesilent

      27. Juni 2012 at 18:05

      @Kia: Bist du dir sofort sicher, dass sie weiblich ist?
      @Cognita: Könntest du das bestätigen? ^^

       
  11. Cognita

    28. Juni 2012 at 08:10

    Ich möchte keine persönliche Informationen preisgeben, ob ich männlich oder weiblich bin. Mich als frische Anfänger/-in zu unterstellen ist nicht gerade klug.

     
  12. kia

    28. Juni 2012 at 15:48

    @Cognita, ja leider nicht klug! Ist dir nicht bewusst, wie wichtig bilinguale Bildung und Frühförderung für Gehörlose Kinder ist?
    Kannst du mit Google gut umgehen? es gibt dort genug wissenschaftliche Information/Grundlage/interessante Bestätigung des Leistungsvergleichs zwischen Kindern hd Eltern und gl Eltern Außerdem kannst du Christian Rathmann als erster gehörloser Professor fragen, ob WAHR…. und und und

    „Ich habe gehört und gelesen, viele Gehörlose schieben ganz federleicht Schuld auf Lehrer. Wahr oder unwahr?“ LOGISCH! meine 3x Abschlusszeugnisse sind PERFEKT, weil Unterrichte von den Lehrer/innen Sehr sehr EINFACH waren und dafür wir fast täglich immmer Mundbildsprache erlernten und Lehrer/innen selbst Mühe gaben, mit uns nur in Lautssprache langsam mit LBG zu kommunizeren, dadurch wir leider zurück blieben. Wenn du ein Beweis brauchst, ob mein Zeugnis sehr gut ist, du musst mir deine emailadresse geben, es wäre kein Problem!

    ich nehme ein Beispielfall von meinen schrecklichen Fällen
    In einem Unterricht schrieb eine Mathe-Lehrerin „144:12=“ auf Tafel… danach wartete sie auf unseren Ergebnissen… ich antworte beim Gebärden sofort „12“. Sie betonte, dass sie nicht hören konnte, weil ich falsch aussprach. Ich fragte, ob sie mich sehen kann. aber leider keine gute Idee, weil sie dann sehr sauer und beschimpfte… dann versuchte ich paar mal richtig auszusprechen, dann endlich RICHTIG! Lehrerin war damit zufrieden… Hallo? Mathe und Lautssprache? na toll! Zeit wirklich voll aufwändig!!!!

     
    • hewritesilent

      29. Juni 2012 at 17:20

      @Kia: Mhm, interessante Erzählung hast du. Perfekte Abschlusszeugnis und schon ärgerst du dich im Matheunterricht? Welche Zeugnisnote hast du im Mathe bekommen?

       
      • Kia

        1. Juli 2012 at 10:24

        im Mathe? einfach 1 Note! Denn Lautsprache beeinflusst sogar auch fast jede Fachnote, blödsinn! wenn ich ehrlich bin, bin nicht stolz auf meiner Zeugnis weil ich mich fühlte, wie im Theater zu spielen… wegen niedriger/unfairer/unseriöser Bildung im Vergleich zu offener Schule (z.b. Regelschule)…

         
        • hewritesilent

          1. Juli 2012 at 11:41

          @Kia: Mhm… Und was ist mit gehörlose Doktor der Chemie Ingo Barth? Er war im Sonderschule. Wurden die Lehrer/-in ihn im Schuldbildung erniedrigt/unfair/unseriös behandelt?

          Oder anderes Beispiel C. Wagner, gehörlose Medizinerin war auch ebenfalls im Sonderschule. Auch erniedrigt/unfair/unseriös behandelt worden?

          Es gibt noch mehr andere Beispiele!

          Es liegt an Dir! Du musst mehr aus dir herauskristiallisieren. Nicht ständig jammern, klagen, falsche Behauptung verbreiten, etc….!

          Denk mal nach, solche Personen wie zum Beispiel Dr. Ingo Barth sind die Leistung und Erfolg umso viel höher zu bewerten als andere die zuvor im Regelschule waren.

           
          • Kia

            1. Juli 2012 at 12:20

            @hewritesilent, ja selbstverständlich, weil ich eben Bachelor of Science bin. Ich finde meine Dozent/innen richtiger als meine alten Lehrer/innen. Kennst du Ingos Geschichte gut? Überlieg dir gut =)

            Nein es liegt nicht an mir, sondern an Schulsystem…
            Früher haben meine Lehrerin mit meiner Eltern darüber gesprochen, dass ich keine Chance haben würde, Abitur und Diplomtitel zu holen.

             
          • hewritesilent

            1. Juli 2012 at 13:22

            @Kia: Das ist doch super für dich und sei stolz! Lehrer ist leider genauso wie der Arzt. Siehe Beispiel: Zwei Ärzte/Lehrer, zwei Meinungen. So funktioniert die Schulsystem und Medizin. Und natürlich kenne ich Ingos Geschichte.

             
          • kia

            5. Juli 2012 at 20:41

            @hewritesilent, ja, es ist zwar super für mein Karriere, aber nicht für mich wegen Verhältnissen zw. Lehrer/innen und uns. ich kenne klaren Unterschied zw. meinen drei deutschen Sonderschulen, meiner letzen Hochschule und meiner ersten Schule aus meiner ausländischen Heimat. Auffällig ist, dass einzige deutschen Sonderlehrer/innen nur Lautsprachniveau statt Intelligenzniveau der Human sehen.
            Zu einem Arzt zu gehen ist freiwillig und zu einer Schule zu gehen aber nicht freiwillig und täglich…. ganz Unterschied!
            Deutschunterrichte sind auch einfach für die gl Migranten (z.b. ich) ohne Hilfe der nichtdeutschen Erzieher/innen, selbstverständlich? Außerdem benötigen sie nicht Nachhelferinnen…
            Seitdem ich zu einer Hochschule ging, mir war endlich bewusst, dass ich wirklich eine Schriftsprachnachhelferin brauchte. Sie half mir wirklich sehr gut, meine Grammatikkenntnisse schnell zu erweitern.

             
  13. kia

    28. Juni 2012 at 15:54

    @hewritesilent, ups, keine ahnung, wie ich darauf kam, sorry!

     
  14. Cognita

    29. Juni 2012 at 09:25

    Kia, ich verstehe nicht was du mir erzählen möchtest. Du schriebst, deine drei Abschlusszeugnisse seien perfekt. Ist doch super für dich und sei stolz drauf! Was hast du denn eigentlich für Problem? Kein Arbeitsplatz? Deine drei perfekte Abschlusszeugnisse müsstest du auf jeden Fall einen Arbeitsplatz bekommen.

    Und welche Abschlusszeugnisse hast du?

     
  15. Tim Charles

    29. Juni 2012 at 21:10

    Ich schätze, dass es bei mir ein geringer Prozentsatz ist. Vielleicht 20 oder gar 50 %, mehr glaube ich nicht. Es kommt ja auch immer drauf an, mit wem man in Konversation ist. Wenn es jemand ist, mit dem man ständig zusammen ist, dann kennt man seine Lippen und Bewegungen besser als jemand, den man nur einmal im Leben trifft. Um so eher ist es unterschiedlich, wie effektiv man von den Lippen ablesen kann.

     
  16. Kia

    1. Juli 2012 at 09:24

    @Caoginta, Haupt, Real und Abitur… ja selbstverständlich eine gehobene Stellung bekommen. Aber es geht nicht um Arbeitsplatz sondern um Schriftkompetenz! Warum müssten die Klausur (als Sonderklausur für mich) sehr einfach sein? (auch leicht für die Migranten z.b. ich) Warum sind Unterrichte sehr trocken/ schon bekannt, während wir bereits in Digitalwelt leben. Warum müssten wir in der verschieden Unterricht sehr oft Mundbildsprache erlernen? Warum bekamen fast alle Klassenkamerad/innen gute Deutschnote wie meine, obwohl wir in Realität sehr schlecht in Deutsch sind. Wir wurden noch nicht einmal über Unterschied zw. Mündlichkeit und Schriftlichkeit erklärt, doch wichtig für GL… Ansonsten können wir zwar gut sprechen, aber die Qualität unserer Schriftkompetenz wird sehr stark bemängelt.

     
  17. Cruyff

    19. Januar 2013 at 12:53

    Ich kann auch Mund ablesen, früher konnte ich besser ablesen als heute, weil täglich Unterricht früher. Ich muß wieder üben!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: