RSS

Vorwurf an Deutscher Gehörlosen-Bund

18 Mrz

Vor kurzem wurde sie von Deutsche Gehörlosen-Jugend als Unterorganisation des Deutscher Gehörlosen-Bundes „Person des Jahres 2011“ gekürt worden. Mein Glückwunsch! Und ausserdem wird sie zur Vortrag im April in Stuttgart zum Thema „Medien und deren Auswirkungen“ referieren.

(Quelle: Facebook)

Sie behauptet: „Der Deutsche Gehörlosenbund ist eine Orga zum Vergessen.“ Der Vorwurf von Frau Probst wiegt sehr schwer. Wir glauben, beim Vorwerfen wirft sich sie unberechtigte Behauptungen an den Kopf des angeblich bildungsferne Präsidium des Gehörlosen-Bundes. Wer die meisten Treffer landet, gewinnt. Die Regeln beim Vorwurf lautet eigentlich so: Die Spieler dürfen durcheinander werfen, müssen dabei jedoch beachten keine unschuldigen Passanten zu treffen, da diese sonst gezwungen sind, beim Gegner mitzuwerfen. Daraus folgt, dass die Wahrscheinlichkeit Passanten zu treffen, mit zunehmender Spieldauer deutlich zunimmt. So bleibt das Spiel spannend wird, nicht unfair. Man kann es auf Zeit oder Punkte spielen. Doch aber was machen die Deutsche Gehörlosen-Jugend als Unterorganisator des Deutscher Gehörlosen-Bundes? Sind das alles nur Kuschelpolitik oder alle Gutmenschen von sehr toleranten und freizügigen Gehörlosen-Jugend, die momentan dem Mainstream, also der aufgesetzten Toleranzheuchelei und der verlogenen, verständnisvollen Gesellschaftschaftsbessermacherei? Vielleicht bringt Frau Probst eines Tages während des Vortrags allen bildungsfernen Gehörlosen-Jugend (sie prangert gerne überall angebliche Bildungsmangel der Gehörlosen via Twitter oder Blog an) bei, wie man richtig twittert, an die Öffentlichkeit anwendet, Postergestaltung etc… Hoffentlich sieht Frau Probst dann ein, wie absurd der Vorwurf gegen DGB doch war.

 
4 Kommentare

Verfasst von - 18. März 2012 in Politik

 

Schlagwörter: , ,

4 Antworten zu “Vorwurf an Deutscher Gehörlosen-Bund

  1. Christian

    18. März 2012 at 18:18

    Ihre Kritik stimme ich voll zu!
    Frau Probst können sich nur so gut die negative Vorwürfe besonders im Kommentar, obwohl meist falsch war. Die wirft mir auch, im Taubenschlag aus falschem Grund vor. Die entschuldigt gar nicht, die hat kalte Herz.
    Einmal wow und dann nervtötend gebloggt von Probst!
    Sobald sie in eine Woche bei DGB entschuldigt, dann sollte die Deutsche Gehörlosen-Jugend die Person des Jahres 2011 aberkennen.

     
  2. deafleaks

    18. März 2012 at 22:09

    krass, krass, einfach nur krass, wie diese so kaltherzige Frau alles so niedermacht.

    Wir schrieben ebenfalls dazu
    http://deafleaks.wordpress.com/2012/03/18/erfolg-zum-misserfolg-dank-probst/

     
  3. britta

    24. März 2012 at 09:47

    Die Probst soll 10 mal mehr überlegen, bevor sie ihren eigenen Grab schaufelt!

     
  4. britta

    24. März 2012 at 10:26

    Ein Gutschein-Kurs „fachliche soziale Kompetenz“ wäre ratsam.

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: