RSS

Gauck ist gewählt! Bundesversammlung am 18. März 2012

18 Mrz

Bundesversammlung wurde heute der neue Bundespräsident Joachim Gauck von der Bundesversammlung mit großer Mehrheut gewählt worden, darunter ein abgegebene Stimme von Berlins gehörloser Bezirksverordneter. In letzter Zeit konnten wir interessanterweise alle zusammen beobachten, welche regelrechter Hype um Berliner Bezirksverordneter Martin Zierold enstanden ist. Woran lag es? Lag es an Facebook oder gehörlosen Magazin LifeInsight bzw. Deutsche Gehörlosen-Zeitung oder Sehen statt Hören oder Taubenschlag oder mehrere Internetberichte von diverse Verlage? Erinnern wir mal an Hans-Uwe Feige (DIE LINKE) und der behauptet selbst:

„Allerdings: die Medien der Deaf Community glänzten durch Abwesenheit. Wo waren Reporter der Gehörlosenpresse? Kein „Sehen statt Hören“, nirgends. Wurde da nicht eine Möglichkeit verschenkt, dem Publikum- Hörgeschädigten und ihren Freunden – ein Stück lebendige Demokratie zu zeigen?“
Quelle: http://alt.taubenschlag.de/kolumnen/erfahrungen/bundesversammlung/bundesversammlung_print.pdf

Starker Tobak! Ein aalglatter medialer Diskriminierung gegen Hans-Uwe Feige, ausgerechnet unter Deaf Community. Warum das denn? Gut, vergleichen wir mal mit hörende Community wie die Politkern aus dem Lager wie CDU, SPD, FDP, DIE GRÜNE gerne unaufälligerweise die völlig durchgeknallte Partei DIE LINKE ausgrenzen.
Hier ein Twitter-Beispiel, wie die Medienanstalten ganz bewusst ausgetrickst haben, sonst werden alle Gehörlosen zukünftig Linksradikalinskis:


Auch die „Sehen statt Hören“-Moderatoren vor 8 Jahren wie Jürgen Stachlewitz oder inzwischen gefeuerte Marco Lipski müssen damals gehörlosen Parteimitglied Hans-Uwe Feige (DIE LINKE) ausgrenzen, deshalb diese Abwesenheit.

Lutz Pepping (Die Grünen-Akitivist) sagte im Facebook: „Nur eines ist sicher: Live-Übertragung übers Internet steht fest, im TV noch nicht. Ich weiß aber, dass die Berliner Grünen sehr hartnäckig sein können! Wunder-bar!“

Andere sagte ein Kommunist auch im Facebook, wo er Lutz Peppings Kommentar daraufhin direkt beantwortete: „die linken, aber auch! christian dirk ludwig (die linke)“ Quelle: https://www.facebook.com/groups/130879873708226/

Haben wir richtig gelesen? Die Linke auch? Was war das noch mit Hans-Uwe Feige damals? Komisch, egal nicht wichtig.

Ok, zum Thema Gebärdenspracheinblendung:

Zwischen 10 und 11 Uhr gab es um diese Zeit viel Unruhe und viele beschwerten sich, warum die Gebärdenspracheinblendung in Phoenix nicht eingeblendet wurde. Viele wilden und gedankenlosen Gerüchte tauchen im Facebook auf, Phoenix würden allen diskriminieren. Ausgrechnet die gehörlose Vizepräsidentin des DGBes meint: „Das kann nicht sein, dass einer die Entscheidungsbefugnis hat, ab wann und wieviel wir was zu erfahren haben! Diskriminierung!“ oder ein Gehörloser meint: „Was ist aus Ihrer Zusage geworden, die Bundesversammlung und Wahl inkl. eines eingeblendeten Gebärdensprachdolmetschers zu zeigen? In den Beiträgen um die Wahl ist zur Zeit kein Gebärdensprachdolmetscher zu sehen. Warum hält Phoenix seine Versprechen nicht?“ oder eine hörende Frau: „Was ist aus Ihren Zusagen geworden, die Bundesversammlung und Wahl inklusive der Einblendung eines Gebärdensprachdolmetschers zu senden. Die Berichte, die gerade laufen, sind weder Untertitelt noch wird ein Gebärdensprachdolmetscher eingeblendet. Sie diskriminieren Menschen mit Hörschädigungen!“ oder noch schlimmer ein hörender Mann denkt: „Wir sollten ans verfassungsgericht schreiben und das einklagen …“ u.v.m.

Ganz typisch strenge deutsche Pünktlichkeit um 12 Uhr erschien doch die versprochene Gebärdenspracheinblendung von Phoenix, wo während der Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert die Rede hält. Schon alle waren die Facebooker sehr erleichtert, die meisten glauben, als wäre die Kampf um Gebärdenspracheinblendung aussichtslos und fühlen sich verarscht. Lustigerweise beschweren sich einige über die Gebärdenspracheinblendung. Ein bekannter gehörloser Hamburger, der sich am besten mit Filmtechnik auskennt und massig für DGS-Filme produzierte, klagte via Twitter: „Warum ist denn die GS-Einblendung so klein? Das kann ich unmöglich aus drei Meter sehen. Die Kameraeinstellung zur GebärdensprachdolmetscherIn ist unscharf. Bitte korrigieren und Bild grösser machen.“ Man könnte meinen, hat er die Chance, sich auf eine Stelle bei Phoenix zu bewerben, die für ihn sowas wie ein Traumjob wäre.

So, jetzt haben wir alle zusammen gesehen. Gut, und nun zum Untertitel. Die TV-Anstalten wie ARD und ZDF setzen lieber auf Untertitelmethode, um bessere Bildung und Lesekompetenz speziell für Gehörlosen, Leghasteniker und Ausländer zu fördern. Ohne Gebärdenspracheinblendung!

Wahrscheinlich sind viele sehr sauer auf mich und würde mich am liebsten umbringen, warum die Gebärdenspracheinblendung nicht im ARD oder ZDF auftauchte. Weil ich vor ein paar Tagen via Twitter mitgeteilt hatte und möglicherweise die TV-Anstalten wie ARD und ZDF mich hellhörig machten. Prompt erfuhr ich von einige Gehörlose unbegründete Aufregungen und sie meinen, die Gebärdenspracheinblendungen müssen auch mit rein ins ARD und ZDF, weil einige meinen die Gebärdensprache seien für allen zu unbekannt und deshalb wollen alle Gebärdensprach-Aktivisten, alle müssen dementulöse hörende Bürger die Gebärdensprache auf ihren Köpfe festnageln, was das zu bedeuten hat und auch um mediale Aufmerksamkeit bei denen schaffen, die von nix was wissen.

Hintergrund zum Thema „Ralph Raule“ und „Gesten statt hochwertigen Untertitel“

Komischerweise meinen viele, die Untertitel sei nicht gut oder verkürzt worden. Aus meiner Sicht sind die Untertitelqualität von ARD und ZDF völlig ausreichend, deutlich besser als die Sportsendungen und das ist nun mal Fakt. Hier Videobeweis:

Warum 1:1 immer noch nicht untertitelt werden konnte, sollte man hier lesen bzw. schon wissen, wie UT-Produktion das geht/funktioniert. Einblick in die UT-Redaktion oder auch hier die ausführliche Erklärung von NDR.

Zurück zum Thema Gauck:

Mitte Februar 2012 hatte Julia Probst besser bekannt als „EinAugenschmaus“ via Twitter (siehe Screenshot unten) verkündet, sollte Joachim Gauck Bundespräsident werden, möchte sie zum Sommer 2012 irgendwo auswandern. Jetzt ist Joachim Gauck gewählt geworden. Dürfen wir gerne wissen, wohin sie auswandern möchte? Nach ihre heißgeliebte und angeblich barrierefreies USA? Wir wünschen Julia Probst alias EinAugenschmaus der New Life im Ausland alles Gute und auch die nötige Kraft für die Zukunft.


 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Gauck ist gewählt! Bundesversammlung am 18. März 2012

  1. Kia

    24. März 2012 at 19:14

    „Aus meiner Sicht sind die Untertitelqualität von ARD und ZDF völlig ausreichend, deutlich besser als die Sportsendungen“

    „völlig ausreichend“??? deine Sicht war leider oberflächlich…

     
  2. Hartmut

    25. März 2012 at 06:14

    Warum Feige wenig in der Stillen Media und Zierold mehr erwaehnt wurden, kommt daher, dass Feige 1) als erster Tauber in der Praesidentenwahl auftrat. Die Silent Media bekam damals wenig Hinweis, weil entweder von der Partei oder von ihm selbst die Bekanntmachung seiner Beteiligung in der Wahl nicht oder spaet kam, 2) Feige war nicht Abgeoprdneter in Sachsen wie Zierold in Berlin ist

    Die Silent Presse wollte damals nicht journalistisch aktiv taetigen, wenn sie von etwas Interessantes hoerte, um weitere Informationen zusammenzubringen und dann davon zu berichten. Jetzt ist dieses Zusammenbringen von Informationen wegen elektronischer Media um vieles erleichtert worden.

    Es kann daher nicht von der Verschwoerung geredet werden! Die Linke damals als der Nachfolger einer Mehrheits- oder Massepartei dachten nur an eine homogene Gesellschaft und erachtete die taube Welt als nicht existent, waehrend die Gruene heute die taube Gemeinschaft als eine eigenstaendige Gruppe anerkennt und danach handelt und eine extra Muehe aufbringt, die taube Media von der Beteiligung von Zierold bekanntzumachen.

    Hartmut

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: