RSS

taubstumme Warnmeldung!

23 Feb


Angesichts von diese Warnung will der Webmaster von http://www.fakoo.de die Internet-Besucher „taub-verstummen“. Fühlen wir beleidigt? Wahrscheinlich nicht. „Besser noch gehörlos?“

Vergleichen wir mal, was die anderen schreiben:

Die von Skarabee: „Die politisch korrekte Bezeichnung für den Gehörlosen ist nicht taubstumm, sondern gehörlos oder taub.“

Martin Zierold sagte im Stern: „Gehörlos klingt, als würde mir etwas fehlen, und stumm bin ich auch nicht.“

Ist alles nur Rhetorik? Gefallen oder nicht gefallen? Geschmacksache!

JA, IHR SEID TAUB UND DUMM, viel Spaß beim Musik „hören“! Mit der Musik „taub-verstummte“ deine Freude. 😀 Beleidigungsfreiheit! *yeah, yeah, yeah, yeah*

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - 23. Februar 2012 in Gehörlosigkeit / Hörschädigung

 

Schlagwörter: , , , , , ,

4 Antworten zu “taubstumme Warnmeldung!

  1. Deaf-Leser

    23. Februar 2012 at 19:52

    Lol! Ich wusste nicht es gibt hörende Musikband Deaf and Dumb. Danke durch dich!
    Stimmt, damals war ich doof, weil ich wegen viele verschiede Wörter nicht vergleichen kann. Heute ist mir egal, ich kann nur gebärden: Taubstumm na und! Ich liebe Welt oder Erde so Chaos alles durcheinander. Hahaha!

     
  2. RoboDeaf

    28. Februar 2012 at 01:18

    Meine Meinung zum Thema dazu:
    Es hier zu erklären, das Thema würde leider sprengen. Dazu könnte ich ein dickes Buch allein zum Thema Gehörlos schreiben. Ich hatte Auseinandersetzungen mit Hörenden, und kann verstehen. So sag ich, man hat nicht alles UNRECHT, es kommt immer auf Fakten an.

    Man muß dabei beachten:
    – Hörende-Sicht (die vom Gehörlosenkultur dabei nicht wissen)
    – Hörend-Sicht (die vom Gehörlosenkultur bescheid wissen)
    – Gehörlosen-Sicht (die vom Hörendkultur dabei nicht wissen)
    – Gehörlosen-Sicht (die vom Hörendkultur bescheid wissen)

    Merkst du jetzt die Unterschiede? Aus diesem Grunde wird es immer eine diese beiden Begriff geben. Dieter Bohlen sagt zum Beispiel, sie verwendet noch heute „Taubstumm“. Er lässt sich nicht umstimmen.

    Dazu muß man dabei beachten, wie die Kommunikation erfolgen:

    – Gehörlos zu Gehörlos (Erfolgt mit Händen)
    – Gehörlos zu Hörend (Erfolgt mit Stimmen/Händen)
    – Hörend zu Gehörlos (Erfolgt mit Händen/Stimmen )
    – Hörend zu Hörend (Erfolgt mit Stimmen)

    Natürlich kann man sowas nicht pauschal erklären. Die Hörenden meinen mit „Stumm“ so, die Gehörlosen denken es anders. Dazu muß man wissen, das bei „Stumm“ aus Hörend-Sicht eine Bedeutung hat:

    Hörend-Sicht: Man hört nichts kann seine Stimme nicht benutzen, daher sagen die Hörende zu ihm: Sie sind taubstumm.

    Gehörlos-Sicht: ich kann verbal kommunizieren, auch meine Stimme kann ich benutzen (aber man muß auch ehrlich sein: Wie groß ist die Quote, die ein Gehörloser tatsächlich mit einer Stimme kommuniziert? Wahrscheinlichkeit sehr gering ist und bleibt. Mit Cochlear Implant sähe es natürlich nochmal anders aus. So kann man pauschal eben nicht festlegen.

    Ich bin auch einer der Typen, der die Gebärdensprache verwendet, ohne die Stimme anzuwenden. Und viele Gehörlosen tun es auch. Wenn ich aber mit dem Hörenden unterhalten möchte, dann muß ich natürlich meine „Stimme“ anwenden, das ist selbstverständlich. Aber die Benutzung mit der Stimme sind bei Gehörlosen halt gering. Denn man muß auch sachlich bleiben: Ich finde es anstrengend mit der Stimme zu reden und meist würde ich auch nur stottern. Und daher fühle ich mich „Taubsein“ (= Deafhood) sehr wohl, so ist meine Welt.

    Ob man nun versteht oder nicht, im Grunde kann ich auch sprechen (aber nur minimal). Durch das Internet kann ich jedoch mit jedem Unterhalten, niemand wird merken, das ich eine Behinderung der Taubheit habe.

     
    • He write silent

      28. Februar 2012 at 12:59

      Nochmal: Wie würdest du die Menschen, die durch Kehlkopfkrebs oder irgendwelche Krankheit seine Stimme verloren hat oder nicht sprechen kann, nennen? Stumm oder stimmlos?

       
  3. Kia

    4. März 2012 at 11:55

    @Hewritesilent, -> Gehör verlieren = gehörlos sowie Stimme verlieren = stimmlos, einfach oder? 😉

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: