RSS

Die gehörlosen Politiker und Die Grünen

03 Sep

Sicher wundert Ihr warum ich besondere Ablehnung zu „DIE Grünen“ habe. Ich erinnere mich gern an den Blog-Artikel über „Sarah Benke und Die Grünen“, in dem ich davon gebloggt wurde.

Zur Zeit tauchen immer mehr, ganz egal ob Taubenschlag, Forum oder Mund-Propaganda auf, wie die Gehörlosen gerne über die Partei „DIE Grünen“ anpreisen und alles besser machen können als anderen Parteien. Siehe zum Beispiel Wahlwerbung „10 für Berlin“ in Gebärdensprache (DGS) 

Auffälligstes Merkmal zu allen Parteien in Sachen Wahlwerbung kurz vor dem Wahl: hat immer Recht, weiß alles besser und das war auch schon immer so.

Ich frage mich schon seit langem, wie Österreichs gehörlose Politikerin Helene Jarmer und anderen gehörlosen „Möchtegern“-Politiker wie Martin Zierold aus Deutschland die Konzept der Grünen vertraut gemacht haben. Zwar war Helene Jarmer frühere Mitglied  im Liberalen Forum (LIF = ähnlich wie in Deutschland FDP), aufgrund wegen schlechten Abschneiden des Liberalen Forums zu DIE Grünen wechselte. (laut „Schreien nützt nichts“ von Helene Jarmer, Seite 193 bis 195 und interessanterweise wurde im Wikipedia bzw. den Lebenslauf von österreichische Partei Die Grünen von Helene Jarmer gar nichts über Liberalen Forums erwähnt.)

Bei den Grünen wäre es besser wenn alle taubstumm wären, weil was die für einen Blödsinn von sich geben. Auch wenn ich fast taubstumm bin, kann ich die ideologische Wege nur amüsieren, warum die auf einem oder beide Auge/-n blind ist/sind.

Schauen wir mal die hörende Politikern besser genannt „Die Dagegen-Politikern“ genauer hin, was alles in ihrer kruden Ideologie als „umweltverträglich“ gilt.

„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiert in „Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7)

„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München

Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.
Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Viele Einträge im Internet, einfach googeln; ich suche aber immer noch nach der Ursprungsquelle)

„Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mach seit 20 Jahren Türkeipolitik“
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen  (Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=UpAUQY4Wwlo und weitere Videos bei YouTube, Tags „Sonne Mond Sterne“)

“Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Viele Einträge im Internet, einfach googeln; ich suche aber immer noch nach der Ursprungsquelle)

Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich) Link zum Video mit der Aussage)

„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Deutscher Bundestag: Plenarprotokoll 14/36, Seite: 2916: LINK)

Sogar Spitzenpolitiker der Grünen fielen in der Vergangenheit durch pädophile Umtriebe auf. Daniel Cohn-Bendit und Volker Beck stehen öffentlich zu ihren… Siehe Zitate, speziell Daniel-Cohn Bendit und er scheint keine Probleme damit zu haben, seine Neigungen auch ausleben zu wollen:

Im Jahr 1972 bewarb er sich beim antiautoritären und selbstverwalteten Kindergarten der Universität Frankfurt, wo er zwei Jahre tätig war:

„Dort waren Kinder zwischen zwei und fünf Jahren – eine fantastische Erfahrung“ – schwärmt Cohn-Bendit.

Dann offenbart sich der Kinderschänder: „Mein ständiger Flirt mit allen Kindern nahm bald erotische Züge an.“

Er habe „richtig fühlen“ können, „wie die kleinen Mädchen von fünf Jahren schon gelernt hatten, mich anzumachen.“

Es sei ihm mehrmals passiert, „daß einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln.“

Je nach Umständen reagierte er „unterschiedlich“ – bekennt Cohn-Bendit: „Aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme.“

Weiter: „Ich habe sie gefragt: »Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?« Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt.“

So, seht ihr, was alles dabei rauskommt. Grün ist grün, in welcher Form auch immer, für mich abzulehnen! Wir haben seit Machtwechsel in Baden-Württenberg gesehen, wo ein Grüner zur Zeit regiert. Und die Ergebnis lautet nun also: Die Grünen gehören genau so zum Establishment wie die anderen Parteien. Wenn am Ruder steuern alle den selben Kurs, das wissen wir doch. Für mich gibt es überhaupt keinen Unterschied zwischen den Parteien, wenn du in der Opposition bist pöbelst du ein bisschen und wenn du an der Macht bist, wirst du wieder schön auf Kurs gebracht.

 
8 Kommentare

Verfasst von - 3. September 2011 in Politik

 

8 Antworten zu “Die gehörlosen Politiker und Die Grünen

  1. Regenbogen

    4. September 2011 at 16:27

    Ah, mal jemand, der die Politnasen ein bißchen durchschaut.😉

    Gebe Dir recht. Wenn die versuchen, jemandem zu erzählen, sie würden sich total
    für ihn/sie einsetzen, dann nur, damit sie die Stimme kriegen.
    Nach der Wahl gilt: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

    Und im linken Spektrum (zu dem ich die Grünen zähle) gibt es ja so manche Partei,
    die mehr als nur grenzwertig ist (siehe die Linke und ihre Kommunismus-Verherr-
    lichung). Radikale sind nicht nur im rechten Spektrum nicht zu empfehlen…..

     
    • He write silent

      7. September 2011 at 14:25

      Mein Lesebefehl für alle grüne Tomaten, die nicht schmecken wird. http://bit.ly/rshy8e
      Klar ist, die Gröspatz im rechten Spektrum sind nichts zu empfehlen.

       
  2. Deaf-Leser

    17. September 2011 at 14:49

    Hallo Hewritesilent!

    Darf ich dich fragen zu welchem Partei du favorisiert?

     
    • He write silent

      17. September 2011 at 16:19

      Äh, was heisst favorisieren? CDU/FDP/SPD/DIE GRÜNE/DIE LINKE sind alles dasselbe!!!!

       
  3. Deaf-Leser

    19. September 2011 at 15:51

    Hm? Ok, meine Frage war vielleicht nicht klug genug. Darf ich dich trotzdem fragen, warum du besonders gegen „Die Grünen“ bist? Ich versuche das zu verstehen. Ich hoffe auf deine Erklärung oder du kannst mir gerne per e-Mail schicken, wenn du magst. Danke!

     
    • He write silent

      20. September 2011 at 14:12

      Ok, ich kann dir gerne erklären. Diese Welt ist ein grosses Theater, wo wir die „dummen“ Zuschauer (das Volk) auf der Bühne die Schauspieler (Politiker) agieren sehen, die uns ein künstliches Schauspiel (was wir glauben sollen) vormachen und tatsächlich von den unsichtbaren Regisseuren (die Mächtigen der Welt) per Regieanweisungen ferngesteuert werden.

      Wenn es dich interessiert, hier zum Beispiel (ist zwar schwer zu verstehen aber es lohnt sich!!!): http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/2009/03/die-deutsche-ursache-der-weltweiten.html
      Das bedeutet also, wir leben heute halt in einer Zuschauerdemokratie, wir dürfen zuschauen was die Mächtigen machen.

       
  4. Claude Unterleitner

    20. Dezember 2011 at 14:35

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte entfernen Sie folgendes Zitat von Ihrer Seite:
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München

    Dieses Zitat stammt nicht von unserem Vorstand und ist verleumderisch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Claude Unterleitner
    Stadtbüro Die Grünen München

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: