RSS

Nordkorea

29 Nov

Hier versucht ein in die Enge getriebener bankrotter Staat noch das letztemal vor seinem Kollaps Aufmerksamkeit zu erregen. Man darf nur hoffen der Fall fällt kurz und ohne viele Opfer aus. Zu wünschen wäre indes der Sohn des Diktators, der im Ausland studierte, erkennt die Situation und verhindert dass die Militärs völlig ausser Kontrolle geraten. Wir wissen, der durchschnittliche Einwohner des Landes verdient im Monat ca.  minus  (-) 473,85 Koreanischereisdollar. Dieses stattliche Gehalt erreicht der Staat indem er die Menschen mit horrenden Steuern klein halten will. Lebensmittelspenden aus westlichen Ländern werden dann verteilt, wenn sie als Abfall im Diktatorenhaus nicht mal mehr die Hühner fressen wollen. Ich würde mal den Südkoreaner vorschlagen, einfach mal mit Lebensmitteln zurückschiessen. Dann überlegen es sich die von den Kommunisten in die nordkoreanische Schurkenstaatarmee gepressten Rekruten doch einmal!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 29. November 2010 in Politik

 

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: