RSS

Lukas Podolski und die Gebärdensprache

18 Okt

Weitere Hintergründe hier: Sport-Bild

So, schauen wir alles genau hin! Wenn man genau hinschaut, was er mit der Hand auf seine Faust gehaut hat. Was möchte er von hörende Menschen wahrgenommene obszöne Geste von Lukas Podolski uns sagen? Sexuelle Botschaft wie oder „F****“ oder „F**** you“ oder „Wir f***** euch!“??? Gut, das hat weniger mit hochentwickelter Bundesliga-Gebärdensprache zu tun, als viel mehr mit oft beobachteter Kreisliga-Proleten-Verhalten. Zeigen wir mal ein Beispiel, wie die Gehörlosen verblüffend ähnlicher Weise gebärden und was das wirklich zu bedeuteten hat. Von Gehörlosen werden andere Botschaft ganz anders verstanden.

Siehe hier: Video Audismus

Nun kann man das Bild und Video deutlich erkennen, was damit in Gehörlosensprache genau gemeint ist. Audismus? Aha, es gibt Gebärden, die solche Leute langsam eher verwirren, da sie sich sehr ähnlich sind, und sehr kaum unterscheiden. Ob Lukas Podolski sich dadurch konkret audistisch diskriminiert fühlt, ist die Frage.

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 18. Oktober 2010 in Gebärdensprache, Sport - Deaflympics

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Antwort zu “Lukas Podolski und die Gebärdensprache

  1. Hartmut

    25. Oktober 2010 at 18:23

    Man kann das „F“ auf den Lippen des Spielers erkennen.

    Mit einer verschiedenen Bewegung (das Drehen des offenen Hands auf die Oberflaeche des Faustes) bedeutet das „etwas niederquetschen“ in DGS und einigen anderen Gebaerdensprachen. Im figurativen Sinn bedeutet es „vernichten“ und „diskriminieren“.

    Jedoch in einer anderen Bewegungsrichtung (nach unten klopfen, statt nach vorne wie im Bild) bedeutet es „etwas niederdruecken“ und figurativ „eine Menschengruppe unterdruecken“ und auch „diskriminieren“.

    Fuer den Begriff „diskriminieren“ werden verschiedene Gebaerden gebraucht, abhaengig von Bedeutungsaspekt von „diskriminieren“. Sie sind alle Verbgebaerden. Fuer den Nomen „Audismus“ muss man zuerst das Ohr mit der Zeigefingerspitze beruehren und dann den Faust herunterdruecken.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: